· 

EU-Feuerwaffenrichtlinie

Liebe Schützenkameraden/Innen

 

Der NFVÖ wurde vom Bundesministerium für Inneres eingeladen, als praktische Experten bei der Umsetzung der novellierten EU-Feuerwaffenrichtlinie mitzuwirken.

Hierzu bedanken wir uns letztlich bei unserem Vizepräsidenten Markus Heim für seinen Einsatz.

 

Wir werden natürlich unsere volle Expertise einbringen.

Unsere Herangehensweise ist: Nicht die Waffe ist „böse“, sondern die schadenverursachende Person.

Daher werden wir ein besonderes Augenmerk auf ein liberales Waffenrecht für alle Sportschützen, Jäger und Sammler legen.

 

Die liberale Umsetzung wird nicht einfach werden, da viele rechtliche Aspekte zu berücksichtigen sind. Aber diese Herausforderung nehmen wir natürlich mit Freude an.

Selbstverständlich nutzen wir bei dieser Gelegenheit auch die Einbringung unserer Forderungen.

 

Wir werden unsere Mitglieder über den aktuellen Stand laufend informieren.

 

 

Mit den besten Schützengrüßen

 

Dr. Karl-Heinz Plankel

 

Denis Dobler

Kommentar schreiben

Kommentare: 0